Archiv für September 2014

DANKE!

Ein kurzes sonntägliches Durchatmen nach einer tollen Nacht und die Überlegung – da war doch noch was. Ach ja, die Auktion, die Abschlussveranstaltung am 10.9. in der Axispassage und sonst? Fehlt noch was? JA! Und zwar ein großes Dankeschön an alle Beteiligten und Unterstützer, die die Nach(t) der Kunst erst ermöglicht haben. (mehr…)

Stürmischer Auftakt für die Nach(t) der Kunst

Über 4000 Besucher fanden am Samstag den Weg in die Georg-Schumann-Straße und erlebten an über 50 Standorten von der Lützowstraße bis zum Wahrener Rathaus Ausstellungen, Konzerte, Tanz, Radio und Film.
Der Auftakt war, im wahrsten Sinne des Wortes, stürmisch, bei der Eröffnung um 17 Uhr in der Axispassage verdunkelte sich der Himmel, der Wind wehte kräftig , so dass die Beteiligten froh waren, ein Dach über dem Kopf zu haben. Dorothee Dubrau (Baubürgermeisterin) eröffnete die Veranstaltung gemeinsam mit Anke Laufer und Bernhard Berres vom Organisationteam sowie der musikalischen Unterstützung von Lu Jian Guo. (mehr…)

Schwarwel mit Karikaturen zur Nach(t) der Kunst im BFW Leipzig

Den Leipziger Schwarwel konnte das Berufsförderungswerk Leipzig (BFW Leipzig) für die diesjährige Nacht der Kunst auf der Georg-Schumann-Straße am 6. September 2014 gewinnen.

Der Leipziger Karikaturist und Filmproduzenten wird seine aktuellen Karikaturen ausstellen. Hierin setzt er sich mit den Widersprüchen in der Politik auseinander. Die einzelnen Zeichnungen stammen aus seinen Büchern „Die Bändigung des Kapitalismus“ von 2011 und „Zu Besuch bei Freunden“ von 2013. (mehr…)

Auktion zur Nach(t) der Kunst

Die Auktion ist beendet. Wir konnten in einer bis zur letzten Minute spannenden Gebotsphase -13- Bilder der Künstler Beissert – DinaVier – Doerffel – Everaars – Hermeling – Jüttner – Müller – Noffke – Schneider – Schreckenberger – Stoschek – Lagqaffe – Zimmermann vermitteln. Die Gebote finden Sie im Auktionskatalog.

Vielen Dank an die Unterstützer Sie die Nach(t) der Kunst durch das Ersteigern eines der Bilder, die die teilnehmenden Künstler für die Auktion zur Verfügung gestellt haben.

Die Erlöse der Auktion gehen
- zu 50 % an die Nach(t) der Kunst (Spende für die NdK) und
- zu 50 % an die Künstler.
Der Anteil der Auktion für die Nach(t) der Kunst legt somit einen finanziellen Grundstein für die Veranstaltung.

Die Auktion fand als „stille Auktion“ statt. Das bedeutet, dass während der Nach(t) der Kunst und an den Tagen 08.-10. September Angebote auf die Bilder bei dem jeweiligen Betreuer des Auktionsraums (Axis-Passage, GSS 171-175) oder per e-mail an auktion@NdK-Leipzig.de abgegeben werden konnten. Das Höchstgebot wird ohne Namensangabe des Meistbietenden neben dem Bild bzw. in der online-Tabelle angezeigt.

Den Auktionskatalog, Öffnungszeiten sowie die aktuellen Gebote finden Sie in unserer Rubrik Auktion 2014.

(Bild: Bernhard Berres)

Fremde Welten in der Georg-Schumann-Str. 206

Zur Nach(t) der Kunst 2014 wird in der Georg-Schumann-Straße 206 (gegenüber dem Anker) eine Fotoausstellung mit dem Titel FREMDE WELTEN veranstaltet. Ausstellen werden drei, in Leipzig lebende Fotokünstlerinnen.

Elisabeth Stiebritz – „Oi, Brasil!“
Die Bilder von Brasilien, die wir – insbesondere anlässlich der in diesem Jahr dort ausgetragenen Fußballweltmeisterschaft – zu sehen bekommen, sind oftmals Zeugnisse von Vereinfachungen und Klischees, die uns dieses Land begreifbarer machen sollen: Karneval, Lebensfreude versprühende Sambatänzerinnen und Fußballeuphorie, kilometerlange Strände und Regenwaldidylle auf der einen Seite sowie gefährliche Favelas, Gewalt und Korruption auf der anderen.
Mein Interesse hingegen gilt den Zwischentönen und Widersprüchen, dem Alltäglichen und scheinbar Banalen. „Oi, Brasil!“ ist während einer dreimonatigen Reise durch Brasilien entstanden. (mehr…)




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: