Archiv für September 2012

NDK 2012 – ein Dankeschön

Bestimmt haben Sie alle die vergangene Nacht der Kunst inzwischen „verarbeitet“ und so möchten wir Ihnen zur erfolgreichen Durchführung der „Nacht der Kunst“ gratulieren. Dank Ihres Engagements im Vorfeld und natürlich am 8.9. selbst kamen in diesem Jahr mehr Besucher zur „Nacht der Kunst“ und fand die Veranstaltung eine größere Aufmerksamkeit und Präsenz. Durch erste Gespräche in dieser Woche erhielten wir bereits zahlreiche positive Rückmeldungen und Reaktionen und hoffen, dass es Ihnen genauso ging.

Es ist immer schwer und z.T. etwas unfair einzelne Personen hervorzuheben. Wir möchten es trotzdem wagen: Besonderen Dank aussprechen möchten wir dem Japanischen Haus, insbesondere Yu Ohtani und Noriko Minkus, für die Übernahme der Trägerschaft, Anke Laufer für die Öffentlichkeitsarbeit, Susanne Koppe vom Hobby Kreativ und dem Bürgerverein Gohlis für die Organisation des schönen Marktes an der Sassstraße und die Vernetzungsarbeit in Gohlis, Lutz Förster und Herrn Steffen Fischer für die Organisation im Bereich Möckern und Wahren, Nicole Soch für die tolle Flyergestaltung und alle beteiligten Ladeneigentümer, freiwillige Helfer und natürlich den vielen, enorm engagierten Hobby- und Profikünstlern.

Durch letztere hat die Veranstaltung in diesem Jahr eine bisher unerreichte Qualität erreicht. Das hat u.a. dazu geführt, dass 3 neue Ateliers auf der GSS entstehen sowie einige Nachfragen für bisher leerstehende Läden und Gebäude bei uns eingegangen sind. KnustKunst wird sein Schaufenstergestaltungsprojekt hoffentlich fortführen und der Toskastr. 2 im Rahmen eines Schülerprojektes wieder Leben eingehaucht. Unvergesslich wird auch die unfassbare Vielfalt von „Lars Fischer “ bleiben :-) . Ein großer Dank an dieser Stelle auch nochmals an den Bürgerverein Möckern/Wahren und den Kunst+Projekte e.V in Person von Herrn Poznanski, den wir als Vater des Festes im nächsten Jahr hoffentlich wieder auf unserer Straße begrüßen können. Auch die Durchsetzungsfähigkeit der Damen der Gaffitiprävention des Polizeireviers Nord und die Kreativität des Netzes kleiner Werkstätten soll nicht unerwähnt bleiben.

Verbunden mit dieser Danksagung ist auch die Hoffnung, dass die positiven Energien und gesammelten Erfahrungen in eine „Nacht der Kunst“ im nächsten Jahr fließen werden. Wie wir alle in diesem Jahr gemerkt haben, kann mit der Organisation nicht zeitig genug begonnen werden und so möchten wir Sie demnächst zu einem Treffen einladen, um mit Ihnen die Festigung bzw. Neubildung der Organisationsstrukturen sowie die Aufgaben, die bereits jetzt angegangen werden können, zu besprechen. Eine Einladung hierfür werden wir Ihnen in den nächsten Tagen separat schicken.

Erste Bilder gibt es hier:
http://www.schumann-magistrale.de/magistrale/ansichten/album/dazwischen-lange-nacht-der-kunst-2012

Jetzt wünschen wir Ihnen aber erstmal noch frohes Schwelgen in Erinnerungen an das vergangene Event und verbleiben mit freundlichen Grüßen!

Bitte leiten Sie diese Mail auch an die vielne Künstler und freiwilligen Helfer weiter! Auch Ihnen Danken wir herzlich!

Mit freundlichen Grüßen

Dirk Zinner, Sebastian Bodach, Heide Luckmann und Kerstin Zetzsche und das Team vom Stadtteilservice der Georg-Schumann Straße

Flyer mit Standorten zur Nacht der Kunst 2012

Der Flyer zur Nacht der Kunst steht ab sofort zum Download zur Verfügung. Im Flyer sind die einzelnen Standorte und die ausstellenden Künstler aufgeführt. Stellen Sie sich einfach Ihren persönlichen Rundgang zusammen und entdecken Sie die kulturelle Viefalt Leipzigs Großer Magistrale! Den Flyer können Sie hier ansehen oder herunterladen Flyer NdK (PDF, 3,1MB).


Gestaltung: Traumfantasie – Nicole Soch, in Zusammenarbeit mit dem
Infozentrum Georg-Schumann Straße 126




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: